01.01.2017 – 00:00:00

28.10. DOK LEIPZIG JUBILÄUMSPROGRAMM: NOW AND THEN – THEN AND NOW

Doors

6 pm

18:00 – 19:00 UHR: NOW AND THEN

 

SUPER RZECZ (SUPER FILM), REGIE: PIOTR KABAT, POLEN 2016, 5 MIN

 

PRACTICAL EXERCISES, REGIE: MARCEL ŁOZIŃSKI, POLEN 1984, 12 MIN

 

BARFUSS UND OHNE HUT, REGIE: JÜRGEN BÖTTCHER, DDR 1964, 26 MIN

 

UWAGA, CHULIGANI! (LOOK OUT, HOOLIGANS!), REGIE: EDWARD SKORZEWSKI & JERZY HOFFMANN, POLEN, 1955, 12 MIN

 

PAUSE / FILMGESPRÄCH / SALON

 

20:00 – 22:00 UHR: THEN AND NOW

 

MÄDCHEN IN WITTSTOCK, REGIE: VOLKER KOEPP, DDR 1975, 19 MIN

 

THE WOLFPACK, REGIE: CRYSTALL MOSELLE, USA 2015, 84 MIN

 

Am Wochenende vor der offiziellen Eröffnung des 60. DOK LEIPZIG werden in drei Doppelprogrammen gleißend helle Schlaglichter auf die Geschichte des Festivals geworfen. Die Programme verstehen sich als Einladung zu filmischen Zeitreisen unter dem Motto »Now and Then – Then and Now«. Es sind Reisen aus der Gegenwart des Festivals in die Vergangenheit sowie aus der Vergangenheit wieder zurück in die Gegenwart.

Zusammengestellt unter diesem kuratorischen Dach finden sich historische und aktuelle Filme, die für die Geschichte des Festivals prägend waren. Die Programme sind zusammengestellt nach folgenden thematischen Schwerpunkten: Am Freitag, 27. Oktober »Politik und Geschichte« im UT Connewitz, am Sonnabend, 28. Oktober »Young Eyes« im IfZ und am Sonntag, 29. Oktober »Aktivkunst« im Grassi Museum – alle drei Schwerpunkte ziehen sich wie ein roter Faden durch die gesamte Entwicklung des Festivals. Aus der Zusammenstellung werden gleichermaßen Kontinuitäten wie Brüche der Film-, Kultur- und Sozialgeschichte der vergangenen sechs Jahrzehnte sichtbar.

Die verschiedenen Orten stehen mit ihrem Profil und ihrer täglichen Arbeit dafür ein, eigenwillige Formen der Auseinandersetzung mit unseren drei Themenfeldern initiiert zu haben und diese auch aktiv zu pflegen.

 

Zwischen den beiden Programmen des jeweiligen Tages sind Pausen-Salons vorgesehen, bei denen jeweils ein*e Gastgeber*in Gespräche mit dem Publikum und geladenen Gästen*innen führen werden.

 

Der Besuch der Doppelprogramme ist kostenlos.

Das Programm wird von RALPH EUE kuratiert.

×
You have to know the past to predict the future – time elapsed since your first visit on ifz.me