01.01.2017 – 00:00:00

01.12. SPACEDISCO & OUTSIDERS

Doors

11:59 pm

SPACEDISCO & OUTSIDERS

Italo Disco, Disco, Funk, Classic House, Hip Hop, New Age, Obscure, Kraut + X

BaBam!

Am ersten Dezember geht es auf die Reise zu den Sternen des Glücks. SpaceDisco und Outsiders laden zum Trip ins Soundnirvana mit warmen, analogen Beats und coolem Kitsch – von Italodisco über Funk, Classic House, Hip Hop und RnB, zu New Age, Obscure und anderem, unvorhersehbarem Klangwahnsinn. Augen zu, Herz auf, Körper an und ab gehts! Soundperlen arrangieren PAOLO NI NOLA a.k.a. COSMIC METAL MOTHER vom About Blank, Outsiders, MILLE von Apollo Krieg, sowie HELGE HECTOR. Bereit für eine gute Zeit? Dann heb mit ab!

 

Paolo Di Nola

PAOLO DI NOLA legt seit 1987 auf und ist Mitbegründer des legendären “Devotion”, dem ersten House-Club von Rom.

Nur wenig später ging er nach New York, spielte dort in den angesagtesten Läden der Stadt und hatte bei “East Village Radio” lange eine eigene, wöchentlich ausgestrahlte Sendung.

Im Jahr 2007 kam er zurück nach Europa und gründete das Label “PANACUSTICA” auf dem Scheiben von Helden wie Larry Heard, Prins Thomas, Keiichi Sugimoto und Baby Ford erschienen.

Seine Cosmic Metal Mother Partys im About Blank sind nicht nur in der Berliner Gayszene bekannt und beliebt.

Ein altes Häschen, das weiß wie es geht, also. Wir sind erwartungsfroh gespannt.  

 

SpaceDisco im IfZ

Damit geht eine Neuerung in Sachen Clubbing, Tanzveranstaltungen, oder auch Nightlife einher.

Ab Dezember startet für SpaceDisco eine neue Aera. Die Italo Disco-, Classic House-, Funk – Partyreihe zog in den letzten Jahren durch verschiedene, eher kleine Clubs der Stadt. Ein Team aus Soundliebhabern aus dem elektronischen Umfeld, sorgte für den Mix, der den SpaceDisco Sound ausmacht. Von den Anfängen elektronischer Musik, Klassikern und seltenen Perlen, zu verwandten Klängen in House und Elektro. Mit Marcel Vogel, Emil doesn’t Drive, DMX Krew, Kaan Düzerat und zuletzt Alexander Robotnik, landeten dann auch international bekannte Kaliber der Szene im Orbit. Nun wird das IfZ zum Hort für die Reise ins Warme. Weitere Schmeckerchen für Auge, Ohr, Bein und Herz sind in Planung und temporären Partnerschaften, auf zweitem und drittem Floor ist Haus und Hof geöffnet.

 

×
You have to know the past to predict the future – time elapsed since your first visit on ifz.me