01.01.2017 – 00:00:00

24.07. TEERGARTEN

Doors

5 pm
RAMSY INPUT
MOLICC
CHAOS KATY VIR.GO / OST END
DON RAMONES VAYA

Seit November 2020 sitzt die Leipziger Antifaschistin Lina in Untersuchungshaft. Die Generalbundesanwaltschaft nutzt einmal mehr den § 129 zur Kriminalisierung von Antifaschist*innen und versucht Lina zu einer “Rädelsführerin” zu erklären. Anhand fadenscheiniger Begründungen wird ihr und den anderen Beschuldigten vorgeworfen an mehreren Angriffen auf Faschisten beteiligt gewesen zu sein, beziehungsweise diese geplant und vorbereitet zu haben. Um die kommenden Gerichtskosten zu tragen ist weiterhin Solidarität gefordert – eine Gelegenheit dazu habt ihr bei unserer Soli-Party am 24.07. oder direkt hier: https://freiheitfuerlina.noblogs.org/solidarity/

Asphaltromantik im Schatten der Zufahrtsbrücken.

Solieintritt: 2-7 €
______________________________
HYGIENEREGELN & INFOS: 

❗ Mask required on the dancefloor
◼️ Die Inzidenz in Leipzig ist super niedrig, immer mehr Menschen sind geimpft (oder Genesen) und das Gefühl von Entspanntheit und “Normalität” stellt sich langsam wieder ein. Dennoch haben wir uns, mit Blick auf die Entwicklung der Delta-Variante und daraus resultierenden Konsequenzen in anderen Ländern dazu entschlossen, die Maskenpflicht auf dem Dancefloor und allen anderen Bereichen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, beizubehalten. Sowohl eure als auch die Sicherheit unserer Mitarbeitenden steht für uns an erster Stelle. Danke fürs Mitmachen & aufeinander Acht geben.
:quadrat_schwarz_mittel: AHA-Regeln (Abstand halten, Hände desinfizieren, FFP2-/medizinische Maske in Innenräumen und überall, wo der Abstand nicht eingehalten werden kann)
:quadrat_schwarz_mittel: Barrierefreier Zugang zum Teergarten inkl. Toiletten
:quadrat_schwarz_mittel: Wir empfehlen: Check-In mit Corona Warnapp (am besten schon Zuhause installieren, falls noch nicht vorhanden: https://bit.ly/3x2fDuy)

_____________________________
*Im Teergarten findest du Feel Good Persons von Safer Clubbing.
*Wir, also alle Mitarbeiter*innen des IfZ, bitten euch ganz herzlich:
Wenn ihr belästigt oder diskriminiert werdet oder andere seht, die davon betroffen sind, sprecht unser Personal jederzeit an. So haben wir die Möglichkeit einen Raum zu erschaffen, in dem wir uns alle wohl fühlen können – unabhängig von Geschlecht, Sexualität, Herkunft, Hautfarbe oder Schönheitsnormen. Bitte beachtet unsere No-Photo Policy!

×
You have to know the past to predict the future – time elapsed since your first visit on ifz.me